Mobiler Handel

In diesem Text geht es um die Qualität von den Informationen von Binary24.de, die sich auf den mobilen Handel von binären Optionen beziehen. Dieser Handel zieht immer mehr Trader an, hat aber auch ein paar Aspekte, die nicht jedem Trader gefallen werden und dass Tradingerlebnis stark beeinflussen können. Ob das Portal sie ebenfalls nennt oder andere Aspekte unterstreicht erfahren Sie hier.

man-1248050_640Auf Binary24 wird das Thema des mobilen Tradings beschrieben. Es geht zunächst um allgemeine Aspekte, die den mobilen Handel ausmachen. Dort wird zum Beispiel beschrieben, dass nicht alle Anbieter flächendeckend Apps anbieten. So haben Blackberry Besitzer zum Beispiel oft das Nachsehen, genauso wie Windows Phone Nutzer. Aber Nutzer können und das wird im Artikel auch erwähnt, über ihren Browser vom Smartphone oder Tablet die Webseite vom Broker aufrufen und dann sich dort einloggen. Diese Möglichkeit wird auch viele Nutzer freuen, die noch ein älteres Smartphone besitzen, die mit den schnellen Apps nicht so gut umgehen können oder manchmal sogar gar nicht in der Lage sind, sie korrekt auszuführen.

Im nächsten Absatz wird erklärt, dass ein kleines Display das Tradingerlebnis negativ beeinflussen kann. Dieser Punkt klingt zunächst banal, ist er aber nicht. Denn tatsächlich beeinflusst die Größe vom Display das Tradingerlebnis. Idealerweise versuchen Trader die mobile Webseite oder die App aufzurufen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob sie mit der Darstellung zurecht kommen. Dass das Portal diesen Umstand erwähnt ist sehr lobenswert und vor allem für Neulinge wichtig, die keine Erfahrungen mit dem mobilen Handel haben, ihn aber gerne einmal ausprobieren möchten.

Wahrscheinlich wird ihnen dann auch der folgende Punkt nicht geläufig sein. Die Rede ist von den zeitlichen Verzögerungen die entstehen können, wenn der Trader zum Beispiel über eine langsame Übertragungsgeschwindigkeit verfügt. In diesem Fall kommt es dazu, dass das Gerät des Traders mehr Zeit benötigt, um die Order zu empfangen. In dem Moment kann es aber zu einem enormen Kursrutsch kommen, dass sich Trader eventuell gegen den Handel dieser Option entscheiden könnten. Hinzu kommen mögliche Kosten, die entstehen, wenn der Trader dem mobilen Handel nachgeht. Bei einigen Providern ist es so, dass eine Extra Nutzung vom Datenvolumen sofort 5 Euro mehr kostet. Das klingt jetzt erst einmal wenig. Allerdings geht es beim Trading um so große Datenvolumen, dass es passieren kann, dass ein Anbieter innerhalb von einem Tag so viel tradet, dass er nur für den zusätzlichen Internet Datenverkehr 25 Euro bezahlen muss.

Dieser Text hat gezeigt, dass Binary ein paar Aspekte wiedergibt, die sehr wichtig sind, bei der Entscheidungsfindung
smartphone-695164_640 aber immer wieder nicht berücksichtigt werden, da sie scheinbar so banal sind, wie die Größe des Displays. In der Praxis zeigt sich aber, dass sie doch sehr wichtig sind und es eigentlich verwundert, dass diese Faktoren nicht öfters in Ratgeber Texten genannt werden.

Aus diesem Grund kann Ihnen das Portal nur ans Herz gelegt werden. Dort finden Sie stichhaltige Informationen und bekommen vielleicht den einen oder anderen Denkanstoß, der Ihnen ein besseres Tradingerlebnis ermöglicht oder Ihnen sogar hilft eine bessere Rendite zu erzielen.

Hier sehen Sie noch ein Video zum mobilen Handel